Rathaus Markt Pfeffenhausen

Sperrung zwischen der B299 und Oberlauterbach

PRESSEMITTEILUNG
Sperrung der Staatsstraße 2142 zwischen der B 299 und Oberlauterbach

Ab Montag, 21.08.2017, werden Instandsetzungsarbeiten der Staatsstraße 2142 zwischen der B 299 und dem Ortseingang von Oberlauterbach durchgeführt. Im Zuge der Arbeiten erfolgt auch die Herstellung eines Gehweges in Oberlauterbach. Es ist eine Sperrung der Staatsstraße bis voraussichtlich Ende September erforderlich.

Am kommenden Montag beginnen die Arbeiten zur Sanierung der Staatsstraße 2142 zwischen der B 299 und dem Ortseingang von Oberlauterbach. Hierbei wird der bestehende Asphaltoberbau verstärkt und die Fahrbahndeckschicht erneuert. Die Asphaltierungsarbeiten sind aufgrund des schlechten Zustands der Fahrbahn erforderlich. Darüber hinaus wird am westlichen Ortseingang von Oberlauterbach ein Gehweg hergestellt. Durch den Neubau des Gehwegs ist es erforderlich, die bestehende Fahrbahn der Staatsstraße zu verbreitern bzw. zu verlegen, neue Borde und Entwässerungsrinnen herzustellen sowie Straßenabläufe und Schachtabdeckungen an die neue Situation anzupassen. In diesem Bereich erfolgt die Erneuerung des gesamten Straßenoberbaus.

Die Durchführung der Sanierungsarbeiten erfolgt unter Vollsperrung der Staatsstraße 2142 von ihrer Verbindungsrampe mit der B 299 bis zum Ortseingang von Oberlauterbach. Die Verbindungsrampe der B 299 kann in und aus Richtung Elsendorf befahren werden.

Die Vollsperrung der Straße erfolgt von Montag, 21.08.2017, bis voraussichtlich Ende September dieses Jahres. Die Umleitung des Verkehrs in Richtung Norden erfolgt über Wildenberg. Die Umleitung des Verkehrs in und aus Richtung Süden erfolgt über die B 299 und die Kreisstraße LA 57 nordwestlich von Pfeffenhausen (siehe beiliegenden Umleitungsplan).

Zuständig für die Planung und Abwicklung der Baumaßnahme ist das Staatliche Bauamt Landshut. Die Firma Fahrner aus Mallersdorf-Pfaffenberg hat nach öffentlicher Ausschreibung der Arbeiten den Auftrag für deren Durchführung erhalten. Die Kosten in Höhe von ca. 0,7 Mio. € für die Sanierung der St 2142 werden vom Freistaat Bayern getragen. Die Kosten für die Herstellung des Gehweges trägt der Markt Pfeffenhausen.

Bitte beachten Sie, dass sich die angegebenen Zeiträume für die Durchführung der Maßnahme aufgrund von schlechten Witterungsverhältnissen verschieben können.

Für die auftretenden Verkehrsbehinderungen während der Bauzeit bitten wir die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.
gez.
Robert Köhl
Bauoberrat

Auskunft erteilen:

Herr Köhl Telefon: 0871/9254-131
Herr Hörner Telefon: 0871/9254-127




veröffentlicht am 05.09.2017 · alle Meldungen anzeigen