Marktgemeinde erwirbt Schlossgaststätte




 

Dorfwirtschaft hat Zukunft

Die Wirtshauskultur ist ein fester Bestandteil des Dorflebens – auch in Oberlauterbach. In der Schlossgaststätte ist die Dorfbevölkerung gerne zu Festen und Feierlichkeiten oder zu einem Feierabendbier zusammengekommen. Doch damit war Schluss, als vor rund zwei Jahren der bisherige Pächter aufgehört hatte. Nach einer langen Zeit der Suche nach einem Betreiber gibt es jetzt gute Neuigkeiten: Der Markt Pfeffenhausen hat die Schlossgaststätte von der Brauerei Schneider erworben – und hat sogar schon einen Wirt in Aussicht.

Man wollte das Wirtshaus nicht verwaisen lassen, deswegen riefen engagierte Dorfbewohner gemeinsam mit der Marktgemeinde im Sommer 2021 die Aktion „Dorf sucht Wirt" ins Leben. Über soziale Medien und die Tagespresse wurde eine größere Suchaktion gestartet. Da sich jedoch kein ernsthafter Interessent meldete, hat der Markgemeinderat beschlossen, die Schossgaststätte zu erwerben. Dem Gemeinderat gefallen vor allem die zentrale Lage unweit vom gemeindlichen Schulgrundstück, der Kirche und dem Schloss. Außerdem kann die Gemeinde nun bestimmen, wer das Gebäude wie nutzen darf.

Unter den geänderten Vorzeichen hat man mittlerweile sogar schon einen Pächter in Aussicht, sodass die Oberlauterbacher darauf hoffen können, bald wieder in „ihrem" Wirtshaus einkehren zu können. „Das Gebäude zu erwerben, war die richtige Entscheidung, um die Zukunft der Schlossgaststätte positiv beeinflussen zu können. Ich bin dem Gemeinderat für diese zukunftsweisende Entscheidung im Sinn der Dorfgemeinschaft sehr dankbar. Jetzt haben wir es als Gemeinde in der Hand, was passiert", betont Bürgermeister Florian Hölzl.

Die Schlossgaststätte wurde – vor Corona – von den Oberlauterbachern gern aufgesucht und hat vor allem für das örtliche Vereinsleben eine zentrale Bedeutung: Feuerwehr, Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung halten dort regelmäßig ihre Sitzungen und Feste ab. Die Schützengesellschaft nutzt das Wirtshaus mehrmals in der Woche für Schießabende und Wettkämpfe, weil sich der Schießstand dort befindet. Das Gasthaus mit Biergarten wird jedoch nicht nur von den Ortsansässigen gerne genutzt, sondern auch von Freizeitradlern und Ausflüglern, da es am Geh- und Radweg in Richtung Rottenburg liegt.

veröffentlicht am 22.11.2022 · alle Meldungen anzeigen
powered by webEdition CMS